fbpx
Lifetime-Award für 20 Jahre Kreativität gewonnen!

Lifetime-Award für 20 Jahre Kreativität gewonnen!

Vorgestern war die jährliche Preisverleihung des Schweizer Dialogmarketing Verbands für die besten Werbekampagnen des Jahres.

 Die grösste Bestätigung unserer Arbeit sind für uns jedoch nicht Awards, sondern die Reaktionen der Schweizer Bevölkerung auf unsere Arbeiten – zum Beispiel in Form von Spenden. Das ist der Grund, warum wir unsere Kampagnen so gut wie nie zu derartigen Preisverleihungen einreichen.

Umso überraschender war die grosse Ehre, dass wir den Lifetime-Award für 20 Jahre Kreativität entgegen nehmen durften. Unsere Freude ist immer noch riesengross.

Wir danken allen unseren Kolleginnen und Kollegen, die an diesem wunderbaren Preis für die vielen gemeinsamen Arbeiten mitgewirkt haben.



News in Werbewoche
: „Der Schweizer Dialogmarketing Verband zeichnete am Dienstag die besten Werbekampagnen des Jahres aus.“

Wilde Ritte von Spinas Civil Voices

Wilde Ritte von Spinas Civil Voices

Wahrscheinlich hast du im vergangenen Jahr auch Aufgaben geschultert, bei denen dir von Anfang an klar war: 

Wow, das wird ein wilder Ritt!

Drei unserer diesjährigen Abenteuer möchten wir gerne mit dir teilen:

  1. Ein Crowdfunding für Pro Juventute – mit wenig Budget, noch weniger Zeit und ganz ohne Stammspender.
  2. Ein für die Schweiz komplett neuer Weg zur Leadgenerierung mittels Content-Marketing für Helvetas.
  3. Eine Amnesty-Kampagne, die mit einer lustvollen Inszenierung eine Debatte in digitalen Medien auslöst.

Um es vorwegzunehmen: Wir sind bei allen dreien heil ins Ziel gekommen.

Wir wünschen dir schöne Festtage und ein glückliches neues Jahr gespickt mit neuen Abenteuern!

Sankt Doris sammelt 107’765 Unterschriften.

Sankt Doris sammelt 107’765 Unterschriften.

Umweltministerin Doris Leuthard hat zwei Seelen in ihrer Brust. Einerseits initiierte sie nach Fukushima umgehend den Atomausstieg und kämpfte im Nationalrat beherzt für die Energiewende. Andererseits agiert sie äusserst zögerlich bei den Klimaschutzzielen der Schweiz. Darum startete die aus über 60 Schweizer NGOs zusammengesetzte Klima-Allianz eine Unterschriftensammlung der besonderen Art.

Seit Dezember letzten Jahres warb St. Doris, die innere Stimme von Doris Leuthard, auf Facebook, Twitter und via E-Mail um Unterstützung nach dem Motto: Bitte helft mir, aus der Umweltministerin eine Klimaschutzpatronin zu machen. Denn 2015 steht eine grosse Entscheidung an. Ende Jahr soll – ach was: muss an der Klimakonferenz in Paris ein neues Klimaabkommen zustande kommen.

107’765 Menschen sind ihren regelmässigen Aufrufen gefolgt und haben die Petition für eine gerechte Klimapolitik der Schweiz unterschrieben. Die Übergabe erfolgte am 28. Mai in Bern.

Nachdem jetzt so viele Mitstreiter/innen die Rolle des Klimagewissens übernommen haben, zieht sich St. Doris wieder aus der Öffentlichkeit zurück und schliesst ihre Social Media Profile. Natürlich nicht, ohne sich in einem offenen Brief für die grosse Unterstützung zu bedanken und Doris Leuthard ein letztes Mal ins Gewissen zu reden (siehe unten).

Wellen schlagen vor den Malediven.

Wellen schlagen vor den Malediven.

Wussten Sie das? Der 29. April ist der Tag des Lärms. Heute, an diesem symbolträchtigen Tag, hat OceanCare eine Petition mit 10.200 Unterschriften an die Regierung der Malediven übergeben. Die Meeresschutzorganisation protestiert damit gegen die Ölsuche in den Gewässern vor den Urlaubsinseln. Für die Meeresbewohner stellen die dabei eingesetzten Schallkanonen eine erhebliche Gefahr dar.

Die Malediven-Aktion ist die jüngste in der von Spinas Civil Voices unterstützten Online-Kampagne gegen Unterwasserlärm. Mit ähnlichen Mobilisierungsaktionen konnten in der Vergangenheit bereits mehrere Hunderttausend Unterschriften gesammelt und Militärmanöver vor der Küste Kroatiens sowie eine Öl-Exploration vor den Balearen erfolgreich abgewendet werden.

Heilsarmee gewinnt Bronze für TV-Spot.

Heilsarmee gewinnt Bronze für TV-Spot.

Bereits zum 15. Mal wurde gestern der Schweizer Werbe- und Auftragsfilmpreis unter dem Patronat des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) verliehen. Eingereicht wurden fast 300 Filme. Unter den glücklichen Gewinnern war die Heilsarmee, für die wir den Spot „Vom Glück verlassen“ kreieren durften.

Begründung der Jury: “Die einfache Kamerafahrt und der Verzicht auf Schnitte reduzieren auf das Wesentliche. Ton und Bild ergänzen sich optimal und dramatisieren die Botschaft auf eindrückliche Art und Weise. Ein berührender Film, der durch seine Kompaktheit besticht.”